Selbsthilfetag 2017 - Ein Rahmen für die Selbstbestimmung

Das am 01.12.2016 im Bundestag beschlossenen Bundesteilhabegesetz soll die Leistungen für Menschen mit Behinderung neu regeln. Ziel ist es, ihre Teilhabe und Selbstbestimmung zu stärken.

Eschwege. Mehr Selbstbestimmung und Transparenz für die Teilhabe soll für die knapp 700.000 Betroffenen in Deutschland eine klare Verbesserung erbringen. Eigens dazu hat sich Frau Parlamentarische Staatssekritärin Gabriele Lösekrug-Möller dazu bereit erklärt, wie auch Herr Dr. Andreas Jürgens vom LWV, auf dem Selbsthilfetag 2017 der Arbeitsgemeinschaft behinderter Menschen, Angehöriger und Beiräte in der Diakonie Hessen (AGBM) in den Werraland-Werkstätten e.V. in Eschwege am 20.05.2017 dazu vorzutragen. Mit circa 160 Teilnehmern war hier das Interesse von Betroffenen, Angehörige und Betreuer sehr groß.

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) stellt in Deutschland den Rahmen für die Teilhabe. Der Nachteil, so Frau Gabriele Lösekrug-Möller ist, dass jedes Bundesland selbst für die Umsetztung verantwortlich ist. Deswegen kann es in jedem Bundesland zu Unterschieden kommen. Nun ist jedes Land daran gebunden, dass Verträge und Gesetze hier jeweils angepasst werden. Wir sind gespannt, was sich ändert, so die Staatssekretärin.

Wir bedürfen eine Änderung des Begriff der „Behinderung“, weg vom Defizit. Auch Behörden müssen dazulernen und umdenken. Das ist natürlich schwierig und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wichtiger Fakt ist, dass ab 2020 die Partnereinkommen keine Rolle mehr spielen sollen und somit eine direkte Auswirkungen auf das Einkommen auf Sparnissen haben. Vollkommen Spürbar werden aber diese Gesetzesänderung erst ab 2020.

Der Prozess der Teilhabe am Leben für Jederman ist noch nicht zu ende. Jeder Betroffene, Behinderte und Angehörige, können und sollen sich hier aktiv mit einbringen, in dem wir darüber sprechen. Denn es geht um Ihr und unser Interesse.

Vortrag BTHG von PSt'in Gabriele Lösekrug-Möller MdB (SPD)

Bitte klicken Sie hier, um den Vortrag anzusehen.

 


2019 | AGBM - Arbeitsgemeinschaft Behinderter Menschen Angehöriger und Beiräte in der Diakonie Hessen e.V.
Impressum / Kontakt