Fachtag 2018 - Die praktische Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes bleibt Thema bei behinderten Menschen, ihren Angehörigen und den Beiräten

Mit rund 30 Teilnehmern fand am 16. Juni im Blauen Café in Kassel ein Fachtag der Arbeitsgemeinschaft behinderter Menschen, Angehöriger und Beiräte in der Diakonie Hessen (AGBM) statt. Thema in diesem Jahr war die Umsetzung des Bundesteilhabegesetztes, kurz BTHG. Mit Petra Brodowski (Diakonie Hessen) und Barbara Oerder (Landeswohlfahrtsverband Hessen) hatte der Vorstand der AGBM um den Vorsitzenden Helmut Opper zwei hochkarätige Referentinnen verpflichtet.

Mit dem Bundesteilhabegesetz bekommt jede Person mit Behinderung genau die Unterstützung, die sie wegen ihrer Behinderung braucht,“ war die Kernaussage von Petra Brodowski, die in ihrem Referat insbesondere auf die unterschiedlichen Hilfearten und die Verbesserungen beim Einkommen und Vermögen sowie der Mitbestimmung einging.

Barbara Oerder vermittelte den Teilnehmern des Fachtags einen Einblick in die Abläufe im Rahmen des BTHG. Demnach soll der Landeswohlfahrtsverband (LWV) als Leistungsträger für die Erwachsenen zuständig sein, wo hingegen Städte und Landkreise für Kinder und Jugendliche Leistungserbringer sind. Oerder berichtete, dass es im LWV einen Stufenplan zur Einführung des neuen Gesamtplanverfahrens geben wird. Demnach werden in den Landkreisen zu unterschiedlichen Zeiten die neuen Verfahren eingeführt.

Neuer Vorstand

Vor dem Fachtag fand auch eine ordentliche Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft statt. In den turnusgemäßen Wahlen wurde auch eine neue Vereinsspitze bestimmt. Weiterhin Vorsitzender bleibt Helmut Opper, zu seinem Stellvertreter wurde Harald Heller neu in den Vorstand gewählt. Schriftführer bleibt Gerrit Opper, Schatzmeisterin Gerlinde Sprecher.

Hintergrund: AGBM

In der Arbeitsgemeinschaft behinderter Menschen, Angehöriger und Beiräte in der Diakonie Hessen (AGBM) haben sich im Jahr 1992 Menschen mit Behinderung, Angehörige, gesetzliche Betreuer, Eltern und Freunde zusammengeschlossen, um sich für die Belange, Sorgen und Interessen dieser Menschen einzusetzen. Die AGBM ist seit Dezember 1997 Mitglied in der Diakonie Hessen.

(Text und Bild: Diakonie Hessen/Lieberknecht)


2019 | AGBM - Arbeitsgemeinschaft Behinderter Menschen Angehöriger und Beiräte in der Diakonie Hessen e.V.
Impressum / Kontakt